Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mediensprecherin: «Grund sind wirtschaftliche Überlegungen»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 15.01.2020.
abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Inhalt

68 Angestellte betroffen Krankenversicherung CSS verkauft KMU-Geschäft

Damit wechseln 30'000 KMU-Kunden von der Luzerner Versicherungsgesellschaft zur Zurich.

Der Versicherer Zurich übernimmt in der Schweiz vom Krankenversicherer CSS das Geschäft mit Unternehmenskunden. Dies im Bereich der obligatorischen Unfallversicherung (UVG), der Unfallzusatzversicherung und der kollektiven Krankentaggeldversicherung. Dies gaben die beiden Unternehmen am Mittwoch bekannt. Der Verkauf erfolge aus wirtschaftlichen Gründen, sagt CSS-Mediensprecherin Christina Wettstein: «Das Unternehmensgeschäft ist hart umkämft. Wir wollen uns fokussieren und unser Profil schärfen und bei den Grund- und Zusatzversicherungen für Private wachsen.»

Verkauf noch nicht definitiv

Noch ausstehend ist die Zustimmung der Wettbewerbskommission Weko sowie der Eidgenössischen Finanzmarkaufsicht Finma. Im Rahmen der Transaktion übernimmt die Zurich von der CSS mit Hauptsitz in Luzern 68 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sollen an den bisherigen Standorten zu vergleichbaren Bedingungen weiter beschäftigt werden, verspricht die CSS. Für neun weitere Angestellte werde gemeinsam mit der Zurich nach Anschlusslösungen gesucht.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?