Abendfahrten auf die Frutt werden nicht gestrichen

Die Sportbahnen Melchsee-Frutt verzichten auf die Streichung der Abend- und Nachtfahrten. Im neuen Winterfahrplan sind sie wieder aufgeführt. Die Abendfahrten waren Auslöser für einen heftigen Streit zwischen den Bahnen und den Hoteliers, der sogar zu einem Baustopp führte.

Die Gondel der Fruttbahn

Bildlegende: Die neue Gondelbahn auf die Frutt soll weiterhin an gewissen Tagen auch abends und nachts fahren. Keystone

Die Bahnenbesitzerin, die Korporation Kerns und die Eberli-Baugruppe sind im Streit. Auslöser war die Ankündigung, die Abend- und Nachtfahrten der Sportbahnen im kommenden Winter aus Kostengründen zu streichen.

Der neue Winterfahrplan bringt nun eine Überraschung: Die Sportbahnen behalten die meisten Abend- und Nachtfahrten bei. Ob es eine Kostenbeteiligung seitens der Frutt-Hotels gibt, das bleibt noch offen. Es würden zur Zeit immer noch Verhandlungen laufen, die viele grundlegende Punkte klären sollten. Unterschrieben sei noch nichts. Detaillierte Auskünfte würde es danach geben, heisst es auf Anfrage bei allen Beteiligten.