Zum Inhalt springen

Abgewählt «Heute kam ich schon mit einem traurigen Gefühl in den Ratssaal»

Nach den Wahlen im Kanton Obwalden traf sich heute der Kantonsrat zur Session. Dabei auch vier abgewählte Kantonsräte.

Legende: Audio Die Reaktionen der abgewählten Kantonsräte abspielen. Laufzeit 03:20 Minuten.
03:20 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 15.03.2018.

Ihr Plan war, für vier weitere Jahre im Kantonsrat zu politisieren. Das Volk sah es aber anders und wählte am 4. März Martin Mahler und Roger Spichtig (beide FDP) sowie Walter Abächerli und Robert Hurschler (beide CVP) nicht mehr.

Fast zwei Wochen nach dem Wahltag traf sich der Kantonsrat am Donnerstag erstmals wieder zur Session, die drittletzte in alter Zusammensetzung. Mit dabei auch die vier Abgewählten. Er habe den Saal schon mit einem etwas traurigen Gefühl betreten, sagt Roger Spichtig aus Giswil. Er sehe aber auch das Positive und freue sich auf mehr Zeit für sich und seine Familie. Das sieht auch Walter Abächerli aus Kerns so. Es gehe vielleicht bald ein anderes Fenster für ihn auf.

Zuerst habe ich mich schon gefragt, was ich hier überhaupt noch soll.
Autor: Walter AbächerliKantonsrat CVP

Er sei natürlich schon enttäuscht gewesen über die Nichtwahl und habe sich zuerst gefragt, was er nun an der Session noch wolle. Nun habe er sich aber aufgerafft und sei motiviert für die letzten Tage im Parlament, sagt Abächerli.

Gewählt bis Ende Legislatur

Das sieht auch Martin Mahler so, er sei motiviert bis zum letzten Sessionstag im Mai. Der Gemeinderat aus Engelberg relativiert zudem seine Abwahl: «Das Leben geht weiter, es ist kein Weltuntergang und ich werde mich auch künftig politisch engagieren», sagt der FDP-Politiker. Sein CVP-Kollege Robert Hurschler, ebenfalls aus Engelberg, sagt, er sei bis zum Ende der Session gewählt und nehme diese Pflicht auch wahr.

Ich werde im Mai den Saal schweren Herzens verlassen.
Autor: Robert HurschlerCVP-Kantonsrat

Am letzten Tag als Kantonsrat werde er aber den Saal sicherlich schweren Herzens verlassen, sagt Hurschler. Und sein Noch-Ratskollege Roger Spichtig fügt an: «Die vielen Kollegen, die ich hier kennenglernt habe, werde ich schon vermissen.»

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.