Zum Inhalt springen

Abschlüsse 2016 Luzerner Gemeinden machen 140 Millionen Überschuss

Ländliche Landschaft mit Häusern und Bauernhöfen.
Legende: Die meisten Gemeinden – hier Hasle im Entlebuch – konnten für das letzte Jahr einen Gewinn verbuchen. Keystone
  • Die Ertragsüberschüsse belaufen sich insgesamt auf 140 Millionen Franken, wie das kantonale Statistikamt Lustat Statistik Luzern am Dienstag mitteilte.
  • 71 der 83 Gemeinden nahmen mehr Geld ein als sie ausgaben.
  • Die Gemeinden investierten 2016 netto 241 Millionen Franken. Trotz dieser kräftigen Investitionen sei die Nettoschuld pro Einwohner erstmals unter 2000 Franken gesunken.
  • Zudem sank der Aufwand pro Einwohner. Zurückzuführen ist dies auf die tiefen Passivzinsen und auf die Auslagerung von Gemeindeaufgaben.