Alessandra Keller aus Stans wird Weltmeisterin

An der Mountainbike-WM in Südafrika holt die Nidwaldnerin Alessandra Keller Gold. Die 17-jährige Stanserin gewinnt das Cross-Country-Rennen der Juniorinnen.

Zwei afrikanische Stammesvertreter feiern Alessandra Keller.

Bildlegende: Alessandra Keller ist neue Junioren-Weltmeisterin. Keystone

Viel besser hätte die erste Saison als Juniorin für Alessandra Keller bisher nicht verlaufen können. Nach EM-Bronze in Bern, dem ersten Weltcup-Sieg in Andorra, dem Schweizer Meistertitel und dem Gesamtsieg im Swiss Cup gewann sie nun als Zugabe das «Regenbogen-Trikot». Zum dritten Mal in Serie kommt die Junioren-Weltmeisterin aus der Schweiz.

Kellers Gold-Coup steht auch in Verbindung mit ihrer Matura-Arbeit am Kollegium Stans. In der Vorbereitung auf die WM in Südafrika hat sie im Rahmen eines Feldversuchs während rund drei Wochen auf dem Jochpass bei Engelberg ein Höhentrainingslager abgehalten. Die dort gewonnenen Erkenntnisse bringt sie zu
Papier. Abgabe-Termin der Arbeit ist am 21. Oktober.

Ein Leben als Mountainbike- Profi kann sich Keller gegenwärtig nicht vorstellen. Sie wolle die berufliche Ausbildung auf keinen Fall vernachlässigen, sagte sie nach der Siegerehrung.