Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Luftbild von Baustelle.
Legende: Auf der Baustelle Himmelrich in Luzern entstehen 250 neue Wohnungen. zvg/ABL
Inhalt

Zentralschweiz Auf der grössten Baustelle von Luzern entstehen 250 Wohnungen

Die Baustelle Himmelrich ist gegenwärtig die grösste in Luzern. Die Allgemeine Baugenossenschaft ABL baut dort 250 Wohnungen bis 2022. Die Kosten belaufen sich auf 130 Millionen Franken.

Die Baugrube direkt an der Bundesstrasse in der Luzerner Neustadt ist riesig. Zum Teil wird noch abgebrochen, zum Teil wird ausgehoben, zum Teil entsteht schon Neues.

Laut Franz Studer, dem zuständigen Bauleiter von der ABL, sind die Arbeiten im Zeitplan. Gegenwärtig werden Fundationen für die Untergeschosse der Wohnsiedlung erstellt.

Bis 2019 soll die erste Etappe der Siedlung fertig erstellt sein. Anschliessend werden die Häuser an der Claridenstrasse abgebrochen, dann entstehen auch dort neue Wohnhäuser. Die Kosten belaufen sich auf 130 Millionen Franken.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?