Zum Inhalt springen

Ausbau Schulhaus Würzenbach Luzerner Stadtrat muss Vorlage überarbeiten

Die Vorlage zum Umbau der Schulanlage wurde von der Baukommission zurückgewiesen, weil sie unter Zeitrdruck entstand.

Der Ausbau der Schulanlage Würzenbach verzögert sich. Die Baukommission des Stadtparlamentes weist die Vorlage einstimmig an den Stadtrat Luzern zurück. Wegen der Überarbeitung will der Stadtart für 2019 ein Provisorium im Schulhaus Schädrüti oder einer Drittliegenschaft suchen, wie die Stadtregierung heute mitteilte.

Laut der Baukommission wurde die Vorlage unter grossem Zeitdruck erarbeitet. Die dank dem Provisorium gewonnene Zeit soll laut der Kommission in eine bessere Vorlage zu erarbeiten und so Planungssicherheit zu gewinnen. Grund für den Ausbau ist das drohende Platzproblem im Schuljahr 2019/2020.

Baukommission weisst zweite Vorlage zurück

Ebenfalls an den Stadtrat zurückgewiesen wurde die Vorlage zur Aufwertung der Innenstadt Luzern. Gegen diesen Antrag wehrt sich der Stadtrat. Bei der Vorlage sei vor allem die Frage nach den Carparkplätzen besonders strittig.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.