Auto AG Rothenburg verdiente mit weniger Umsatz mehr

Das Unternehmen betreibt eine Nutzfahrzeug- und eine ÖV-Sparte. Die Bereiche entwickelten sich unterschiedlich: Der Umsatz mit Nutzfahrzeugen ging um knapp 5 Prozent zurück. Der Umsatz in der Sparte öffentlicher Verkehr stieg um knapp 8 Prozent.

In seiner Mitteilung vom Freitag begründet das Unternehmen den kleineren Umsatz im Jahr 2012 bei den Nutzfahrzeugen mit Preissenkungen für Fahrzeuge und Ersatzteile. Mit 1190 verkauften Fahrzeugen habe die Auto AG Group einen Rekord erreicht.

Beim öffentlichen Verkehr stiegen die Passagierzahlen auf den von der Auto AG betriebenen Linien in der Agglomeration Luzern um knapp 6 Prozent auf 6 Millionen Fahrgäste.

Der Betriebsgewinn beträgt 5 Millionen Franken, das entspricht einem Zuwachs von 8 Prozent.