Baby beim Kinderspital Luzern abgegeben

In der Nacht auf Donnerstag ist an der Tür des Luzerner Kinderspitals ein Neugeborenes abgegeben worden. Dem kleinen Mädchen gehe es gesundheitlich gut, teilte die Luzerner Polizei am Freitag mit. Wer den Säugling abgegeben habe, sei nicht bekannt.

Kinderspital Luzern

Bildlegende: Das kleine, gesunde Mädchen wurde vor dem Eingang des Kinderspitals gefunden. SRF

Gemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei wurde um 00.30 Uhr die Nachtglocke des Kinderspitals Luzern betätigt. Als kurz darauf eine Spitalangestellte die Türe geöffnet habe, habe sie eine blau-weisse Stofftasche entdeckt. In dieser sei ein Neugeborenes gelegen, in eine hellgrüne Decke gewickelt.

Die Polizei geht davon aus, dass das Mädchen nur wenige Stunden nach der Geburt abgegeben worden ist. Das Neugeborene sei in einem sehr guten gesundheitlichen Zustand gewesen.

Wer das Bébé abgegeben habe und wer die Eltern seien, sei unbekannt. Die Polizei hofft, dass sich die Eltern des Neugeborenen melden. Ziel sei es, die beste Lösung für Eltern und Kind zu finden.