Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Baggerführer entdeckt weiteren Mammutzahn

Im Kieswerk von Eschenbach im Luzerner Seetal wurde ein grosser Mammut-Stosszahn gefunden. Der Entdecker war bereits vor wenigen Jahren auf einen solchen Zahn gestossen.

Das Mittelfragment eines Mammut-Stosszahns
Legende: Das Mittelfragment des Mammutzahns ist rund 90 Zentimeter lang. zvg

Der Zahn werde nun von der kantonalen Archäologie untersucht und konserviert. Diese will am 4. September 2013 die ersten Resultate der Untersuchung veröffentlichen, wie die Luzerner Kantonsarchäologie am Donnerstag mitteilte.

Bereits am 15. Sempter 2006 hatte ein Mitarbeiter einer Baufirma in der Kiesgrube zwischen Ballwil und Eschenbach einen Mammut-Zahn entdeckt. Dieser ist insgesamt 1,80 Meter lang. Die Archäologen schätzten das Alter auf rund 45'000 Jahre.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Wirz André, Buttisholz
    Der Baggerführer der den letzten Mammut Zahn gefunden hat im Jahre 2006, ist seit über einem Jahr pensioniert. Kann ja dann wohl kaum die gleiche Person gewesen sein, will sich da jemand wichtig machen? Gruss vom Sohn des Baggerführers vom 2006
    Ablehnen den Kommentar ablehnen