Bahnlinie zwischen Alpnach und Giswil 3 Wochen gesperrt

Die Zentralbahnstrecke bleibt vom 17. Oktober bis am 6. November zwischen Alpnach Dorf und Giswil für sämtlichen Zugverkehr gesperrt. Grund dafür ist eine Grossbaustelle. Unter anderem wird die neue Doppelspur fertiggestellt, und bei Giswil muss der Untergrund der Gleise saniert werden.

Zug der Zentralbahn fährt entlang eines Sees.

Bildlegende: Bleibt 21 Tage lang gesperrt: Die Zentralbahnstrecke zwischen Alpnach und Giswil. Keystone

Mit der 21 Tage dauernden Totalsperrung nehmen die Verantwortlichen der Zentralbahn gerade mehrere Projekte in Angriff. Zur ab Montag eröffneten Grossbaustelle gehört etwa die neue Haltestelle Sarnen Nord. Dort wird ein neues Perrondach montiert.

Daneben ist der Einbau des letzten Stücks der Doppelspur inklusive neuer Weiche vorgesehen. Im Bereich Ewil Maxon bei Giswil werden Fahrleitung und Trassee erneuert.

Letzteres sei nötig, weil der Untergrund der Gleisanlage zu instabil ist und sich deshalb das Trassee leicht gesenkt hat, erklärt Gunthard Orglmeister, Leiter Infrastruktur bei der Zentralbahn, im Gespräch.

Ersatzbusse im Einsatz

Damit die Transitreisenden von Luzern-Brünig-Interlaken Ost und umgekehrt den Anschluss in Giswil und Alpnach Dorf erreichen, verkehren zu den Zeiten gemäss offiziellem Fahrplan Direktbusse von Alpnach Dorf bis Giswil. Ein Überblick über die Ersatzbusse gibt es hier. Aus Platzgründen könnten während der Totalsperre in den Ersatzbussen keine Fahrräder transportiert werden.