Steinschlag Rigi Bergbahnstrecke der Rigi Bahnen wieder durchgehend offen

Die Züge der Rigi Bahnen können wieder durchgehend von Goldau SZ auf die Rigi fahren. Die Sperrung der Zahnradbahnstrecke infolge Steinschlaggefahr bei der Kräbelwand wurde am Donnerstag aufgehoben.

Die Zahnradbahn fährt nach der Steinschlaggefahr wieder bis Rigi Kulm.

Bildlegende: Die Zahnradbahn fährt nach der Steinschlaggefahr wieder bis Rigi Kulm. Keystone

Die Züge würden ab Goldau wieder fahrplanmässig und ohne Einschränkungen bis nach Rigi Kulm verkehren, teilten die Rigi Bahnen am Donnerstag mit.

Am Mittwoch war die Strecke von Goldau SZ nach Rigi Kulm im Abschnitt zwischen der Station Kräbel und Fruttli vorläufig wegen akuter Steinschlaggefahr gesperrt worden. Zuvor waren rund 100 Kubikmeter Fels in die Netze am Streckenrand gefallen und hatten Schutzvorrichtungen verformt.

Der Geschäftsführer der Rigi Bahnen vermutet das Tauwetter als Ursache für die unerwartet frühen Steinschläge. Der Gipfel der Rigi konnte vorübergehend per Zahnradbahn nur ab Vitznau LU erreicht werden. Zwischen Goldau und Vitznau verkehrten Shuttlebusse.