«Bern ist überall» ist eine Luzerner Erfindung

Vor zehn Jahren wurde die Truppe «Bern ist überall» ins Leben gerufen. Was der Name nicht vermuten lässt: Gründungsort ist Luzern. Zum Jubiläum treten die Bühnenliteraten im Luzerner Neubad auf.

Die 14-köpfige Truppe Bern ist überall.

Bildlegende: Die 14-köpfige Truppe Bern ist überall. zvg

«Vor zehn Jahren organisierten wir eine Veranstaltung im damaligen La Fourmi in Luzern. Wir liessen Berner Autorinnen und Autoren auftreten. Für diese Veranstaltung wählten wir den Namen Bern ist überall. Die Sache funktionierte so gut, dass wir eine feste Gruppe gründeten - der Name blieb bis heute.» So erzählt der Luzerner und Gründungsmitglied Adi Blum die Entstehungsgeschichte von «Bern ist überall.» Einer Truppe aus Spoken-Word Künstlerinnen und Musikern, welche gemeinsam auftritt. Adi Blum ist jeweils am Akkordeon zu hören.

Worte und Musik

Zu «Bern ist überall» gehören unter anderem der Berner Autor und Kolumnist Pedro Lenz oder der Schriftsteller Guy Krneta. Der Spoken-Word-Truppe wird im kommenden Januar der Gottfried-Keller-Preis verliehen - ein mit 30'000 Franken dotierter Literaturpreis.

Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläum tritt ein Teil von «Bern ist überall» am Freitagabend im Luzerner Neubad auf. Weitere Infos finden sie hier.