Bernhard Kobler hat einen neuen Job in der Bankenwelt

Der ehemalige CEO der Luzerner Kantonalbank geht zur Bank Julius Bär. Er wird dort Leiter Zentralschweiz. Bernhard Kobler nimmt seine Arbeit Mitte Juni auf. Er war von 1998 bis 2014 für die Kantonalbank tätig.

Porträt von Bernhard Kobler

Bildlegende: Bernhard Kobler arbeitet in Zukunft für die Bank Julius Bär Keystone

Man freue sich, dass man mit Bernhard Kobler einen ausgewiesenen Banker mit fundierter Erfahrung für die Leitung der Zentralschweiz gewinnen konnte, heisst es in einer Mitteilung der Bank Julius Bär.

Bernhard Kobler war von 1998 bis 2014 für die Luzerner Kantonalbank tätig. Die letzten zehn Jahre führte er die Bank als CEO. Anfangs 2014 gab er seinen Rücktritt bekannt, nachdem eine aussereheliche Affäre publik wurde.

Bernhard Kobler ist seit 2009 Verwaltungsratspräsident der B. Braun Medical AG und seit diesem Jahr Stiftungsratspräsident der Gemeinschaftsstiftung zur Erhaltung und Schaffung preisgünstigem Wohnraum.

Am 15. Juni übernimmt er seine neue Aufgabe bei Julius Bär. Die Bank mit Hauptsitz in Zürich beschäftigt 5000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.