Zum Inhalt springen
Inhalt

Berufsmeisterschaft in Horw Betreuungsprofis messen sich in Berufsmeisterschaft

An fünf Standorten in der Deutschschweiz messen sich rund 50 Männer und Frauen in regionalen Wettkämpfen.

Legende: Audio «Gerade junge Leute messen sich gerne untereinander» (17.11.2017) abspielen. Laufzeit 03:58 Minuten.
03:58 min

13 Kantone der Deutschschweiz veranstalten zusammen die ersten regionalen Berufsmeisterschaften der Betreuungsprofis. Der Wettbewerb findet am Samstag zeitgleich an fünf Standorten statt; in Zürich, Bern, Aargau, St. Gallen und in Horw. In Horw findet der Wettbewerb ab 13.30 Uhr in der Stiftung Brändi statt.

Dabei messen sich rund 50 Teilnehmerinnen der Berufsgattung «Fachpersonen Betreuung» FaBe. Mit der Meisterschaft soll der Beruf einer breiten Öffentlichkeit gezeigt und bekannter gemacht werden.

Der Wettbewerb ist nur eine der Massnahmen, um den Job bekannter zu machen.
Autor: Esther MüllerGeschäftsführerin zodas

FaBe-Berufsleute engagieren sich in der Betreuung von Kindern, Betagten und Menschen mit einer Beeinträchtigung. Der Wettbewerb ist in Form eines Postenlaufs aufgebaut. An jedem Posten muss eine Aufgabe gelöst werden. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden dabei von Fachpersonen bewertet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.