Bitteres Wochenende für den EVZ

Am Samstag zu Hause, am Sonntag auswärts: Der EV Zug verlor gleich zweimal hintereinander gegen Lausanne.

Enttäuschung nach der zweiten Niederlage: der EVZ-Spieler Reto Suri.

Bildlegende: Enttäuschung nach der zweiten Niederlage: der EVZ-Spieler Reto Suri. Keystone

Nachdem die Zuger am Samstag Abend zu Hause mit 3:4 nach Verlängerung verloren hatten, verpassten sie am Sonntag in Lausanne die Gelegenheit für die Revanche und kassierten die 5. Niederlage aus den letzten 6 Spielen.

Die Vorentscheidung für die Lausanner führte Eric Walsky in der 44. Minute mit dem Treffer zum 3:1 herbei. Goalie Cristobal Huet liess sich dabei einen Assist gutschreiben. Josh Holden konnte für die Zuger in der Folge nur noch verkürzen. Der letzte Lausanner Treffer zum 4:2 fiel ins leere Tor.