Casino Pfäffikon soll auch an hohen Feiertagen öffnen dürfen

Spieler im Casino Pfäffikon sollen auch an hohen Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern ihr Glück versuchen dürfen. Dies schlägt der Schwyzer Regierungsrat dem Parlament vor und spricht sich dabei für liberalere Öffnungszeiten aus.

Spieler im Casino Pfäffikon sollen auch an hohen Feiertag ihr Glück versuchen dürfen.

Bildlegende: Spieler im Casino Pfäffikon sollen auch an hohen Feiertag ihr Glück versuchen dürfen. Keystone

Der Schwyzer Regierungsrat schlägt vor, das kantonale Ruhetagsgesetz zu ändern. Damit will er Rechtsgleichheit schaffen für das Casino. Dieses muss aufgrund kantonaler Bestimmungen an den sechs hohen Feiertagen – Weihnachten, Karfreitag, Ostersonntag, Pfingsten, Bettag und Allerheiligen – seine Türen schliessen.

Gleiche Regeln für alle

Andere Bars und Restaurants im Seedamm-Plaza, wo das Casino untergebracht ist, dürfen hingegen an hohen Feiertag öffnen. Deshalb soll für das Casino die gleiche Regel gelten, schreibt der Regierungsrat. Dem Kanton Schwyz entgingen durch die Schliessung an sechs Tagen jährlich rund 80'000 Franken an Spielbankenabgaben. Aufgrund der angespannten finanziellen Lage des Kantons wäre dieses Geld «ein wertvoller Beitrag an die Sanierung der Kantonsfinanzen», argumentiert die Regierung.