Christine Urech: Curling und Möbeldesign sind ihre Leidenschaft

Die Frauen des Schweizer Teams Flims haben am letzten Wochenende zum zweiten Mal den Weltmeistertitel im Curling geholt. Im Team rund um Skip Binia Feltscher ist auch Christine Urech dabei. Die 32-Jährige lebt in Luzern und arbeitet als Möbeldesignerin.

«Ich werde wohl erst heute Abend zu Hause auf dem Sofa realisieren, was in den letzten Tagen alles passiert ist», sagt Christine Urech. Zum zweiten Mal hat das Team Flims in Kanada den Weltmeistertitel geholt. Zuvor waren sie bereits Schweizermeisterinnen und Europameisterinnen. Die Freude über den weiteren Titel sei immer noch riesig.

Mit Curling sei kein grosses Geld zu verdienen. Durch Sponorengelder seien zwar Turnierausgaben und Flugreisen gedeckt, der Lohnausfall aber nicht, sagt Christine Urech. «Aber darum geht es auch nicht. Ich liebe den Sport und die Arbeit im Team. Dafür macht man das.»

Die gebürtige Bernerin wohnt in Luzern und hat noch eine zweite Leidenschaft. Sie arbeitet selbständig als Industriedesignerin. «Im Moment designe ich vor allem Möbel. Der Beruf der Industriedesignerin ist sehr vielseitig. Das gefällt mir», meint Christine Urech.