Baukultur in Luzern Das Gemeindehaus Horw gewinnt Publikumspreis

Mit der Auszeichnung guter Baukultur würdigt der Kanton Luzern baukulturelle Leistungen in den Bereichen Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur und Infrastruktur.

Aus insgesamt 178 Eingaben wählte die Fachjury der Auszeichnung guter Baukultur 28 Projekte in eine Vorauswahl (siehe Bildergalerie). Davon erhalten sämtliche Projekte eine Würdigung. An der öffentlichen Übergabefeier am 6. Juli 2017 wird bekannt gegeben, welche Projekte mit einer Auszeichnung und welche mit einer Anerkennung geehrt werden.

Den Publikumspreis gewonnen hat das umgebaute und sanierte Gemeinde Haus Horw. Gestaltet hat es der Architekt Harry van der Meijs.

An der Ausschreibung teilnehmen konnten zusammen mit der Bauherrschaft Architektur-, Landschaftsarchitektur-, und Ingenieurbüros, die in den Jahren 2005–2016 hervorragende Projekte realisiert und fertiggestellt haben. Zugelassen waren gute und beispielhafte Bauwerke, überzeugende Renovationen, Umbauten und Arbeiten in den Bereichen Städtebau, Landschaftsarchitektur und Ingenieurarbeiten. Bei der Auswahl wurden insbesondere die Kriterien Städtebau, Architektur, Freiraum, Lebensraum, Integration und Infrastruktur berücksichtigt.

Übergabefeier und Tag der öffentlichen Besichtigung

Anlässlich der öffentlichen Übergabefeier vom Donnerstag an der Universität Luzern wird der Träger des Publikumspreises bekannt gegeben und es werden die Auszeichnungen und Anerkennungen verliehen. Am Samstag, 8. Juli 2017 findet ein Tag der öffentlichen Besichtigungen statt, an welchem ein Grossteil der Projekte der Vorauswahl dem Publikum zur Besichtigung offen stehen. Das Programm zum Tag der offenen Tür finden Sie hier.