Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Das Michelsamt will seinen Käse selbst vermarkten

Landwirte, Käser und Logistiker spannen zusammen und hoffen so auf bessere Vertriebschancen ihrer Produkte. Dafür wollen sie einerseits auf Qualität und Regionalität setzen, andererseits auf eine professionelle Marketingstruktur.

Blick auf den Landessender bei Beromünster.
Legende: Das Luzerner Michelsamt ist eine sehr ländlich geprägte Region. zvg

Das Luzerner Michelsamt - die Region rund um Beromünster - liegt abseits der grossen Verkehrsachsen. Die ländliche Region will sich nun aber mehr Gehör verschaffen und vor allem ihre Landwirtschaftsprodukte besser verkaufen können.

Hierfür setzt sie auf das Label «Michelsamt.ch». Seit dem Wochenende versuchen 15 Landwirte, Käsereien und Logistiker gemeinsam gegen die Konkurrenz anderer regionaler Produzenten anzutreten.

Kopf dahinter ist die Marketingfrau Christina Bachmann-Roth. Sie will auf streng regionale Produkte setzen und diese einerseits bei Grossverteilern platzieren, andererseits durch Direktverkäufe grössere Margen für die Produzenten erzielen.

Man gebe sich nun zwei Jahre Zeit, um das Label zu etablieren, erklärt Bachmann-Roth weiter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.