Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Altstadt bleibt geschützt. Aber was ist mit jüngeren Häusern?
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 05.11.2019.
abspielen. Laufzeit 05:29 Minuten.
Inhalt

Denkmalschutzgesetz Zug Von der Angst, dass wichtige Bauobjekte einfach abgerissen werden

Im Kanton Zug soll der Denkmalschutz gelockert werden. Am 24. November entscheidet das Volk.

Im Kanton Zug entscheiden die Stimmbürger über das neue Denkmalschutzgesetz. Dieses sieht unter anderem vor, dass Häuser, welche jünger als 70 Jahre alt sind, nur noch mit Einverständnis der Eigentümer unter Schutz gestellt werden können.

Damit würden Gerichtsfälle wie jener um die Alpenblick-Hochhäuser obsolet. Die Zuger Regierung hatte die Siedlung unter kantonalen Schutz gestellt; gegen den Willen des Besitzers. Der Fall liegt sistiert beim Verwaltungsgericht. Er wird erst weiter behandelt, wenn klar ist, ob das neue Denkmalschutzgesetz angenommen wird - oder nicht.

Flugaufnahme der Baustelle der Alpenblick-Hochäuser
Legende: Die Alpenblick-Hochhäuser in Cham. Das Ensemble wurde zwischen 1962 und 1971 in Etappen erbaut. Es war die erste Hochhaussiedlung, welche im Kanton Zug gebaut wurde. ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv/Stiftung Luftbild Schweiz / Fotograf: Friedli, Werner

Die Gegner des neuen Gesetzes warnen, dass mit der 70-Jahr-Regelung viele Bauzeugen aus der jüngeren Geschichte abgerissen werden. Dies gelte es zu vermeiden. Die Befürworter argumentieren, dass heute auch Bauten geschützt werden, die nicht schützenswert seien.

Weiter ist umstritten, dass die Anforderungen für eine Unterschutzstellung verschärft werden und die Denkmalschutzkommission aufgelöst werden soll.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Wenn Zug zu einer o815 Siedlung verkommen will, wo kein Mensch mehr sehen will, sollen sie ruhig die schöne Altstadt verwüsten. Geldgier hält anscheinend vor nichts halt. Wie in der Altstadt Bern, kann man doch die Häuser innen renovieren und nicht gleich durch öde Bauten ersetzen. Hoffentlich sind die Stimmbürger schlau genug und wissen was sie bei einem Ja anrichten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen