Der 13. Schweizermeistertitel für die Willisauer Ringer

Die Willisauer Ringer sind erstmals seit fünf Jahren und zum insgesamt 13. Mal Schweizermeister. Sie gewannen auch den zweiten Finalkampf gegen den Rivalen Hergiswil. Nach Hochspannung fiel die Entscheidung erst im zehnten und letzten Kampf.

Teamfoto der Willisauer Ringer

Bildlegende: Nach fünf Jahren Pause zeigen die Willisauer Ringer allen den Meister. zvg

Vor 1960 Zuschauern wog das Luzerner Finalduell hin und her. Zur Pause führte Hergiswil 10:7. Willisaus Internationaler Stefan Reichmuth wendete das Blatt auf 11:10. Dann verlor Jonas Bossert überraschend gegen den Hergiswiler Thomas Suppiger.

Das Momentum schien wieder zu wechseln. Aber Samuel Scherrer siegte im vorletzten Duell überlegen, womit Willisau mit 16:14 in Führung ging. Dennoch brauchte der Rekordmeister den Schlusssieg von Manuel Jakob. In der 74-kg-Klasse fehlten Benno Jungo am Ende die Kräfte, so dass sich Jakob mit 8:3-Wertungspunkten durchsetzen konnte.

«Wir waren hungrig auf den Titel»

Für den Trainer Thomas Bucheli ist der Meistertitel die Krönung der Saison. «Das ganze Team war hungrig auf diesen Titel. Alle Sportler waren auf den Punkt genau in ihrer besten Form, und das hat den Ausschlag gegeben» sagt Thomas Bucheli im Gespräch mit Radio SRF.