«Der EV Zug verpasst vermutlich die Play-offs»

SRF Eishockeyexperte Beat Sprecher traut dem EV Zug in dieser Saison keinen Exploit mehr zu.

Ratlose Spieler des EV Zug

Bildlegende: Ratlose Gesichter beim EVZ nach der Niederlage vom Dienstag gegen Servette. Keystone

«Das Team des EV Zug hat in dieser Saison keine Ecken und Kanten. Abgänge wie Damien Brunner und Linus Omark konnten nicht ersetzt werden», so Beat Sprecher. Das Team sei zwar ein echtes Team, aber eben mehr auf der menschlichen Ebene als auf dem Eis.

Schwierig sei auch die Torhüterposition beim EV Zug. Da sei zwar für die nächste Saison mit Tobias Stephan aus Genf ein wirklich guter Mann auf der Zuger Mannschaftsliste. Aber es sei schwierig, mit dieser Ausgangslage für den Rest der laufenden Saison einen guten Mann zu verpflichten.

Auch ein Trainerwechsel wird diskutiert

Um die Misere zu beenden, könnte nun der Trainer Doug Shedden zur Disposition stehen. «Die Teams in der obersten Liga haben eigentlich die Philosophie, zuerst bei den Spielern zu optimieren und erst dann den Trainer auszuwechseln. Beim EVZ hat man auf der Ebene der Spieler alles gemacht, was man konnte. Ich denke deshalb, dass Doug Shedden das Ende der Saison nicht mehr in Zug erlebt», sagt Beat Sprecher.