Der Kanton Luzern stimmt über Wirtschaftsfakultät ab

Im Kanton Luzern wird das Volk über die Errichtung einer Wirtschaftsfakultät an der Universität abstimmen können. Die
SP hat das Referendum gegen das neue Universitätsgesetz bei der Staatskanzlei eingereicht.

Das Unigebäude in Luzern

Bildlegende: Die Universität Luzern soll um eine Fakultät erweitert werden. Nun hat das Volk das letzte Wort. srf

Die SP sammelte gut 3400 Unterschriften. Nötig für das Zustandekommen des Referendums waren innert 60 Tagen 3000 Unterschriften.

Derzeit existieren an der Uni Luzern die drei Fakultäten Theologie, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie Rechtswissenschaften. In dem im März vom Kantonsrat revidierten Universitätsgesetz ist zusätzlich eine Wirtschaftsfakultät aufgeführt. Diese ist geplant, aber noch nicht gegründet.

Die SP kritisiert vor allem die geplante Finanzierung der neuen Fakultät durch private Gelder und eine mangelnde Transparenz bei der Offenlegung der Drittmittel. Dies gefährde die Unabhängigkeit der Uni, schreibt die Partei. Weiter befürchtet die SP, dass mit der neuen Fakultät an der Uni ein Parallelangebot zur bestehenden Abteilung Wirtschaft an der Fachhochschule geschaffen und diese «unnötig konkurrenziert» würde.

Sendung zu diesem Artikel