Der Obwalder Regierungsrat fordert schnelleren Ausbau der A8

Die Nationalstrasse A8 zwischen Sarnen Nord und dem Lopper soll schneller ausgebaut werden als geplant, verlangt die Obwaldner Regierung vom Bund. Als Argumente führt der Regierungsrat erhöhtes Verkehrsaufkommen und auch Sicherheitsprobleme ins Feld.

Der Bund will den Engpass zwischen Sarnen Nord und dem Lopper zwar auch beheben. Das Ausbauprojekt ist aber ganz hinten auf der Liste des Bundes. Die Obwaldner Regierung fordert nun, dass der Strassenanbau schneller angepackt wird.

Es habe auf diesem Abschnitt zu viele tödliche Unfälle gegeben und die Anzahl Autos steige ständig. Am 19. September wird sich die Obwaldner Regierung mit dem Bundesamt für Strassen treffen und dabei seine Anliegen gleich direkt vertreten.