Bilanz 2016 Deutlich mehr Gewinn für Metall Zug

Der Industriekonzern Metall Zug konnte sich im vergangenen Geschäftsjahr deutlich steigern. Der Gewinn fiel um rund 50 Prozent höher aus. Auch der Umsatz in allen drei Geschäftsbereichen konnte erhöht werden.

Die Metall Zug Gruppe hat 2016 den Konzernumsatz um 3,5 Prozent auf 960,6 Millionen Franken und den Gewinn um 49,1 Prozent auf 84,9 Millionen Franken gesteigert, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Beim Gewinn wirkten sich der Verkauf einer Liegenschaft und die gute Entwicklung der Wertschriften positiv aus.

Von den drei Geschäftsbereichen hat vor allem der Bereich Haushaltsgeräte den Gewinnsprung ermöglicht. Die Division, zu der V-Zug, Sibir und die Gehrig Gruppe gehören, konnte die Profitabilität deutlich erhöhen. Aber auch der Bereich Drahtverarbeitung ist im vergangenen Jahr gewachsen und ist profitabler geworden.

Weiterhin in den roten Zahlen dagegen ist die Belimed-Gruppe, die im Medizin- und Pharmageschäft tätig ist. Gegenüber dem Vorjahr halbierte sich jedoch der Betriebsverlust auf 6,3 Millionen Franken. Darin enthalten ist jedoch auch der Gewinn von 5,1 Millionen Franken aus dem Verkauf einer Liegenschaft in Ballwil.