Zum Inhalt springen

Bank bilanziert erstes Habjahr Die Luzerner Kantonalbank kann ihren Gewinn steigern

  • Der Konzerngewinn wuchs um fast 8 Prozent auf 96,2 Millionen Franken. Die Bank konnte in sämtlichen Bereichen zulegen - auch beim E-Banking.
  • Die Konjunktur erhole sich und die Stimmung bei Schweizer Unternehmen sei positiv, kommentiert die Bank das Ergebnis.
  • Beim Zinsgeschäft, dem Hauptertragspfeiler, stieg der Nettoerfolg um satte 9,8 Prozent auf 169,7 Mio. Franken, wie die LUKB am Dienstag mitteilte.
  • Der Nettoneugeldzugang belief sich auf 846 Millionen Franken und erreichte damit ein Total von 29,5 Milliarden Franken betreuten Kundenvermögens.
  • Die Kundenausleihungen nahmen um 639 Millionen Franken auf 27,5 Milliarden Franken zu. 23,8 Milliarden entfielen dabei auf Hypotheken.
  • Die Kantonalbank korrigiert die Gewinnprognose um 5 Millionen Franken nach oben.