Fest vor dem KKL «Die Stadt Luzern ohne Bundesfeier: Das geht einfach nicht»

Bisher gab es in der Stadt Luzern zum Nationalfeiertag keine Bundesfeier. Die CVP der Stadt Luzern initiiert nun für 2017 ein grosses Fest auf dem Europaplatz beim KKL. Die Rede wird Bundespräsidentin Doris Leuthard halten.

Der Europaplatz vor dem KKl bei Sonnenaufgang.

Bildlegende: «Trittst im Morgenrot daher»: Auf dem Europaplatz in Luzern wird am 31. Juli die Nationalhymne gesungen. SRF

Die Präsidentin der CVP Stadt Luzern, Andrea Gmür, findet es schade, dass es in der Stadt Luzern bisher keine Bundesfeier gibt. «Eine Stadt wie Luzern ohne Bundesfeier: Das geht einfach nicht», sagt die Luzerner Nationalrätin.

Die Stadt befinde sich im Herzen der Schweiz und habe einen starken örtlichen und geschichtlichen Bezug zur Gründung der Eidgenossenschaft.

«Keine Konkurrenz zu Quartierfesten»

Die Bundesfeier soll auf dem Europaplatz stattfinden. Die Festrede hält Bundespräsidentin Doris Leuthard. Ab 16 Uhr wird für Kinder und Familien ein Rahmenprogramm geboten. Anschliessend an die Festrede ist ein Musik- und Unterhaltungsprogramm geplant.

Organisiert wird der Anlass vom Verein «31/07 Bundesfeier». Dieser sei parteiunabhängig, betont Andrea Gmür. Deshalb sei der Anlass auch nicht als «Buurezmorge» der CVP zu verstehen.

Man wolle mit dem Anlass auch nicht die Quartierfeste zum Nationalfeiertag konkurrenzieren. «Diese finden ja grösstenteils am 1. August statt», sagt Andrea Gmür gegenüber Radio SRF.