Die Zuger Bauunternehmung Vanoli schliesst den Betrieb

Die Baugruppe Vanoli stellt den Betrieb ein. Von der bevorstehenden Schliessung sind knapp 90 Mitarbeiter und Lehrlinge betroffen. Das traditionsreiche Bauunternehmen wurde vor 67 Jahren gegründet.

Arbeiter der Firma Vanoli AG aus Steinhausen bei der Arbeit

Bildlegende: 90 Arbeiter der Firma Vanoli AG aus Steinhausen verlieren Ihren Job. Mario Vanoli Erben AG

Die Eigentümerfamilie will den Betrieb der Baufirma Mario Vanoli Erben AG und der Vanoli Beton und Transporte AG wegen fehlender Rentabilität komplett einstellen.

Der Schliessungsentscheid komme für Aussenstehende überraschend, doch «trotz intensiven Anstrengungen konnte keine Nachfolgeregelung gefunden werden», schreibt die Baufirma in einer Mitteilung. Die Marktbedingungen liessen einen profitablen Geschäftsgang nicht mehr zu, heisst es in der Mitteilung weiter.

«Ruinöser Preiskampf»

Ausschlaggebend für die Schliessung sei mitunter der «ruinöse Preiskampf», unter welchem die Branche seit Jahren leide. Strategien, wie der schrittweise Ausstieg aus dem Hochbau und die damit verbundene Konzentration auf den lokalen Tiefbau hätten nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Erschwerend hinzu komme der harte Konkurrenzkampf auf dem Platz Zug.

Die Firma Vanoli will sich nun bei der Vermittlung neuer Arbeitsplätze engagieren und in Härtefällen Unterstützung bieten. Dabei arbeiten Arbeitgeberin, kantonale Behörden, die Gewerkschaften Unia und Syna sowie der Zentralschweizer Baumeisterverband zusammen.