Doch keine Sackmesser in amerikanischen Flugzeugen erlaubt

Nachdem sich die Flugbegleiter-Gewerkschaften gewehrt haben, sind Taschenmesser in Flugzeugen nun doch nicht erlaubt. Ursprünglich wollte die amerikanische Flugaufsichtsbehörde diese Regel abschaffen. Die Schwyzer Messerherstellerin Victorinox ist enttäuscht, aber nicht überrascht.

Ein Taschenmesser der Firma Victorinox in Schwyz.

Bildlegende: Taschenmesser der Schwyzer Firma Victorinox. Keystone

Die Schwyzer Taschenmesser-Herstellerin Victorinox hat diesen Entscheid der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde TSA entsprechend erwartet.

Gegenüber dem «Regionaljournal Zentralschweiz» von SRF meint Victorinox-Sprecher Hans Schorno: «Nach dem Attentat in Boston war uns klar, dass diese Regel wieder ändert.» Leuten, die ein Sackmesser mitführen wollen in amerikanischen Flugzeugen rät Schorno, das Messer im aufgegebenen Reisegepäck mitzunehmen.