Drei Todesopfer bei Autounfall in Alpnach

Auf der Autostrasse A8 kollidierten am Sonntag Nachmittag zwei Fahrzeuge. Ein Fahrzeug aus dem Kanton Aargau geriet sofort in Brand, drei Menschen starben. Die Todesopfer sind noch nicht identifiziert.

Einsatzkräfte bei Bergungsarbeiten nach dem schweren Unfall auf der Autostrasse A8 bei Alpnach.

Bildlegende: Bergungsarbeiten nach dem schweren Unfall auf der Autostrasse A8 in Alpnach. zvg

Das Fahrzeug mit Aargauer Nummernschild fuhr Richtung Luzern und geriet aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte es mit einem Auto aus dem Kanton Luzern. Die vier Insassen des Luzerner Autos wurden verletzt ins Kantonsspital Luzern geflogen.

Nach der Kollision geriet das Auto aus dem Aargau sofort in Vollbrand. Zwei Kinder und eine erwachsene Person in diesem Auto kamen ums Leben. Laut Auskunft des zuständigen Obwaldner Staatsanwalts, Jürg Boller, muss eine Obduktion die Identität der Opfer klären.

Warum sich der Zusammenstoss ereignete, wird untersucht. Die Autostrasse A8 war für mehrere Stunden gesperrt.