Zum Inhalt springen
Inhalt

Düstere Finanzaussichten Luzerner Kantonsrat geht auf Konfrontationskurs zur Regierung

Finanzdirektor Marcel Schwerzmann wird im Kantonsparlament gute Argumente liefern müssen.
Legende: Finanzdirektor Marcel Schwerzmann wird im Kantonsparlament gute Argumente liefern müssen. Keystone
  • Das Budget 2018 wird heute Montag im Luzerner Kantonsparlament diskutiert. Es rechnet mit einem Minus von 44 Millionen Franken. Das Budget dürfte unbestritten sein. Die zuständige Planungs- und Finanzkommission ist klar einverstanden.
  • Anders sieht es mit der längerfristigen Finanzplanung aus. Hier gehen die bürgerlichen Parteien auf Konfrontationskurs.
  • Die Regierung möchte Dividenden ab 2019 höher besteuern, Leistungen auf die Gemeinden abwälzen und Steuerabzüge streichen. Damit wird sie im Parlament aber auf Granit beissen.
  • Die Regierung appelliert derweil an die Parteien, den Aufgaben- und Finanzplan nicht abzuändern. Es drohen nämlich weitere Ausfälle. 2019 fehlen bereits rund 28 Millionen Franken – ab 2020 sind es 49 Millionen Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.