Ein gestandener Eishockey-Profi mit 21 Jahren

Der EV Zug spielt in dieser Saison erfrischend und solide in der Defensive. Mitverantwortlich für dieses neue Gesicht des Zuger Eishockeys ist auch Lino Martschini. Der Luzerner Stürmer ist in seiner dritten Profisaison beim EVZ ein Torgarant.

Lino Martschini während dem Spiel EVZ gegen den EHC Biel im Januar 2014.

Bildlegende: Lino Martschini spielt nun schon in der dritten Saison beim EVZ. Keystone

Lino Martschini spielt in der dritten Saison als Profi beim EVZ, wurde zum besten Newcomer der Saison 2012/13 gewählt und spielt seit diesem Jahr auch in der Schweizer Nationalmannschaft. «Manchmal muss ich mich schon kneifen. Ich wollte immer auf dem Eis sein und nun bin ich Profi-Eishockey-Spieler», sagt der EVZ-Stürmer gegenüber Radio SRF.

Mit seinen 21 Jahren hat der Luzerner schon eine bemerkenswerte Sportlerkarriere zurückgelegt. Und das trotz seiner Körpergrösse von 1,67 Meter, mit welcher er der kleinste Spieler der obersten Schweizer Spielklasse ist. «Meine Grösse hat viele Skeptiker auf den Plan gerufen. Nur wenige trauten mir eine Hockey-Karriere zu», sagt Lino Martschini.

Schnell, gute Spielübersicht, starker Schuss

Das sind die Stärken des Zuger Flügelstürmers. Seine Schnelligkeit hätte auch den Grundstein für eine Eiskunstlauf-Karriere sein können: «Ich war schon als Kind sehr flink auf dem Eis, darum wurde ich zu einem Eiskunstlauf-Training eingeladen.» Der Stock und der Puck fehlten ihm aber zu sehr und so blieb er dem Eishockey treu.

(Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr)