Ein Zuhause für die Zentralschweizer Literatur

Das «Höfli» in Stans beheimatet das neue Literaturhaus Zentralschweiz «lit.z». An der offiziellen Eröffnung wurde mehrfach betont, man erhoffe sich, dass dieses Haus eine Ausstrahlung weit über die Zentralschweiz hinaus haben werde.

Menschen vor einem Haus

Bildlegende: Das Publikum lauscht den Eröffnungsreden vor dem neuen Literaturhaus im Höfli in Stans. SRF

Das Literaturhaus soll ein Begegnungsort für die Zentralschweizer Literaturszene werden. Dies wurde an der Eröffnungsfeier mehrfach betont. Interessierte Leserinnen und Leser sagten, dass sie sich einen Ort wünschen, an dem sie sich mit anderen Literaturinteressierten austauschen können, wo sie Lesungen besuchen können, wo sie aber auch Einblick erhalten in die Arbeit von Autoren.

«Ich stelle mir eine Art Literaturelternhaus vor», meinte die Schwyzer Autorin Martina Clavadetscher, «ein Ort, an dem wir Literaten uns austauschen können, denn oft arbeiten wir ja im stillen Kämmerlein».