Zum Inhalt springen

Einigung gefunden Neuer Bahnhofplatz Arth-Goldau für rund 16 Millionen

Der Bahnhofplatz soll zu einem Knoten des öffentlichen Verkehrs und zu einer gut gestalteten Eingangspforte werden.

Blick aus einem Zug auf den Bahnhof Arth-Goldau.
Legende: Am Bahnhof Arth-Goldau soll der Bahnhofplatz komplett neu gestaltet werden. Keystone

Das Projekt des neuen Bahnhofplatzes war umstritten. Nun habe die Gemeinde Arth zusammen mit den politischen Parteien und einzelnen Privatpersonen, welche Bedenken angemeldet hatten, eine mehrheitsfähige Lösung gefunden, wie Gemeindepräsident Ruedi Beeler sagt. «Wir haben viel Aufwand betrieben im letzten halben Jahr und zweimal zu intensiven Diskussionen getroffen.» Die Bedenken seien nun mehrheitlich ausgeräumt.

Kanton Schwyz übernimmt 40 Prozent der Kosten

Zentral beim geplanten Projekt ist, dass der neue Bushof auf den Bahnhofplatz kommt, was lange umstritten war. Darunter soll eine neue Tiefgarage entstehen. Und damit genügend Platz für die Neugestaltung des Platzes vorhanden ist, wird das bestehende Postgebäude abgerissen. Das Projekt soll jetzt detailliert ausgearbeitet werden, die Kosten schätzt die Gemeinde auf rund 16 Millionen Franken. «Der Kanton Schwyz hat bereits zugesichert, dass er rund 40 Prozent dieser Kosten übernehmen werde», sagt Ruedi Beeler.

Der Bahnhofplatz solle nicht nur zu einer attraktiven Verkehrsdrehscheibe werden, sondern für Arth-Goldau auch eine unverwechselbare, gut gestaltete Eingangspforte schaffen. Der neue Platz werde ein Ort der Begegnung für alle. Gegenüber dem heutigen Bahnhofgebäude sei ein Pavillon mit bis zu zwei Geschossen vorgesehen, welcher Platz für die neue Post, ein Café, einen Kiosk und eine Touristeninformation bieten könnte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.