Erst 17 Jahre alt und bereits Olympiateilnehmerin

Für die 17-jährige Snowboarderin Verena Rohrer aus Sattel geht ein Traum in Erfüllung. Völlig überraschend hat sie sich für die Olympischen Winterspiele in Sotschi qualifiziert. Sie fährt erst seit acht Jahren Snowboard und kommt bereits zu ihrem ersten Olympiaeinsatz in der Halfpipe.

Verena Rohrer beim Koffer packen für Sotschi.

Bildlegende: Verena Rohrer packt den Koffer für ihren ersten Olympiaeinsatz. SRF

Vor acht Jahren hatte Verena Rohrer zu Hause in Sattel ihren ersten Snowboardkurs belegt. Damals wollte ihr Vater snowboarden lernen und hatte Tochter Verena überredet, mitzumachen. «Dad hat zwar in der Zwischenzeit aufgehört, mich hat es aber sofort total gepackt», sagt Verena Rohrer.

Die junge Schwyzer Freestylerin besucht die Sportmittelschule in Engelberg. Dort könne sie Ausbildung und Sport am besten kombinieren, sagt die 17-Jährige Mittelschülerin. Ihr bestes Resultat bisher ist der 2.Platz an der Junioren-WM.

Das Aufgebot für Sotschi kam für sie aus heiterem Himmel. Sie habe keine grossen Ambitionen auf einen Spitzenplatz, wolle aber Erfahrungen sammeln und Spass haben. Sie wisse zwar, dass der Austragungsort im russischen Sotschi oft kritisiert werde, sei aber in erster Linie Sportlerin und wolle das Erlebnis Olympia geniessen.