Erstmals Frau an der Spitze der Polizeischule in Hitzkirch

Die 48-jährige Irene Schönbächler von der Kantonspolizei Aargau wird die neue Direktorin der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch im Kanton Luzern. Schönbächler tritt ihren Posten der grössten Polizeischule der Schweiz im April 2015 an.

Die 48-jährige Irene Schönbächler (rechts) löst Urs Winzenried (links) als bisherigen Direktor ab.

Bildlegende: Die 48-jährige Irene Schönbächler (rechts) löst Urs Winzenried (links) als bisherigen Direktor ab. zvg

Die neue Direktorin der Polizeischule verfügt über einen breiten Werdegang. Die gelernte Pharma-Assistentin absolvierte die Polizeischule der Kantonspolizei Thurgau. 2003 wechselte Irene Schönbächler zur Kantonspolizei Aargau. Seit sechs Jahren hat sie die Führung der Aussendienstabteilung Kapo Nord inne.

Irene Schönbächler löst im Frühling 2015 Urs Winzenried als bisherigen Direktor ab, der nach einjähriger interimistischer Tätigkeit in den Ruhestand geht. Das teilt die Konkordatsbehörde am Dienstag mit. Dem Konkordat gehören die elf Kantone AG, BL, BS, BE, LU, OW, NW, SZ, SO, UR und ZG an. Pro Jahr werden an der Schule in Hitzkirch 300 angehende Polizisten ausgebildet.