EVZ – das Feintuning auf Eis startet jetzt

Noch zwei Wochen Zeit bleibt dem EV Zug an seiner Form zu feilen. Mit Tappara Tampere am 22. und Djurgarden Stockholm am 29. August 2015 treffen die Zuger in der Champions Hockey League auf zwei starke internationale Mannschaften.

Bei 33 Grad Aussentemperatur lud am Samstag der EV Zug zum ersten Testspiel in die auf acht Grad Celsius gekühlte Trainingshalle, die neben der Bossard-Arena liegt. Eine willkommene Abkühlung für die über 1000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Der EV Zug schlug den SC Langenthal 7:4 (1:0, 2:1, 4:3). «Wir konnten mit vier Linien durchspielen und versuchten im Powerplay ein paar neue Spielzüge», bilanziert der dreifache Torschütze des EV Zug, Dario Bürgler. Seine Stürmerqualitäten will er nach der vergangenen, vom Verletzungspech geprägten Saison nun zum Tragen bringen.

Seit einer Woche auf Eis

Das offizielle Training auf Eis startete beim EV Zug Anfang August. «Die Schlittschuhe fühlten sich eng an, weil man im Sommer viel in offenen Schuhen geht», gibt Dario Bürgler unumwunden zu. Nur wenig Zeit bleibt den Spielern, um das gewohnte Gefühl auf Eis zurückzugewinnen. Schon in zwei Wochen, am 22. August 2015, empfängt der EV Zug in der Champions Hockey League mit Tappara Tampere aus Finnland einen starken Gegner. Eine Woche später folgt das nächste Heimspiel gegen Djurgarden Stockholm aus Schweden. Die Meisterschaft 2015/16 startet am 11. September 2105.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr