Fahrplanentwurf im Kanton Schwyz noch unvollständig

Der Kanton Schwyz hat den Fahrplanentwurf für 2014/2015 herausgegeben. Grosse Veränderungen gibt es in der Ausserschwyz und im Raum Küssnacht. Ausserdem sind noch nicht alle Verbindungen in Stein gemeisselt.

Jemand studiert den Fahrplan an einem Bahnhof.

Bildlegende: Im Fahrplan des Kantons Schwyz gibt es zwei grosse Veränderungen; in Küssnacht und in der Ausserschwyz. Keystone

In Küssnacht wird auf nächstes Jahr ein neues Buskonzept eingeführt. Dies vor allem wegen der prekären Situation auf der Strasse, die immer wieder zu Verspätungen der Busse von Rotkreuz nach Küssnacht führte.

Die grösste Veränderung im Fahrplanentwurf betrifft den äusseren Kantonsteil. Mitte 2014 wird der neue Tiefbahnhof in Zürich in Betrieb genommen. Weil die Züge Richtung Thalwil und Zieglbrücke dann in Zürich keine Spitzkehre mehr machen, müsse der ganze Fahrplan in der Ausserschwyz angepasst werden, so Peter Blaser vom Amt für öffentlichen Verkehr im Kanton Schwyz: «Dies führt zu Verschlechterungen, wir schauen aber, dass wir diese möglichst auffangen können», so Blaser.

Unvollständiger Fahrplan

Der Fahrplanentwurf für 2014/2015 ist unvollständig, eine Verbindung von Erstfeld nach Luzern ist dabei vergessen gegangen und ein anderer Pendlerzug, die S32 von Arth-Goldau nach Rotkreuz, ist im Entwurf enthalten, obwohl noch nicht sicher ist, ob diese Verbindung tatsächlich bestellt wird.

Die Linie lief drei Jahre im Testbetrieb, die Auswertung davon liege aber noch nicht auf dem Tisch, so Peter Blaser. «Weil wir die finanzielle Situation nicht genau kennen, können wir noch nicht entscheiden, wie es mit der S32 weitergeht», sagt Peter Blaser.

Dieses Jahr sei man mit der Planung für den Fahrplan nicht so weit wie man sein sollte, es sei eine ungewöhnliche Situation und «leider hat der Entwurf nicht die Qualität, die der Kunde erwarten dürfte».

Die Kunden können nun Stellung nehmen zum Fahrplanentwurf. Vor allem bei Anschlussverbindungen nehme man die Anregung der Bevölkerung gerne entgegen, heisst es beim Amt für öffentlichen Verkehr. Im Herbst soll dann der definitive Fahrplan vorliegen.

Fahrplanentwurf 2014/2015 des Kantons Schwyz