FC Luzern holt die ersten Punkte in der Rückrunde

Gegen Aarau geriet der FCL zwar zweimal in Rückstand, konnte aber stets wieder ausgleichen. Kurz vor Schluss erzielten die Luzerner den eher glücklichen 3:2-Siegtreffer per Elfmeter.

Drei jubelnde Fussballspieler des FC Luzern.

Bildlegende: Jubelnde Luzerner (von links): Florian Stahel, Dimitar Rangelov und Adi Winter freuen sich über den Treffer zum 2:2. Keystone

Die Gäste aus dem Aargau führten dank Toren von Artur Ionita (5.) und Alexander Gonzalez (56.) zweimal. Doch Luzern konnte zweimal ausgleichen, durch eine Direktabnahme von Adrian Winter (27.) und durch einen Handspenalty von Dimitar Rangelov (80.), der nach seiner Meniskusoperation wieder im Einsatz stand.

Video «Fussball: Super League, Luzern - Aarau» abspielen

Fussball: Super League, Luzern - Aarau

5:38 min, aus sportaktuell vom 15.2.2014

Als sich beide Teams bereits mit einer Punkteteilung arrangiert hatten, säbelte Stephan Andrist - der im Tausch mit Calla von Basel zu Aarau gewechselt hatte - bei seinem FCA-Debüt den Luzerner Jamir Hyka im Strafraum unmotiviert um. Wieder Penalty, wieder Tor - den Siegestreffer vom Punkt schoss Mahmoud Kahraba.