FC Luzern startet mit Niederlage gegen YB in die Rückrunde

Der FC Luzern verliert gegen die Berner Young Boys mit 2:3. Den Siegestreffer schossen die Berner erst in der Nachspielzeit. Fast eine ganze Halbzeit lang konnte der FCL mit einem Mann mehr spielen. Trotzdem konnten die Luzerner dem Spiel den Stempel nicht so richtig aufdrücken.

Video «SL: YB-Luzern» abspielen

SL: YB-Luzern

6:32 min, aus sportaktuell vom 9.2.2013

Knapp 14'600 Zuschauer bekamen im Stade de Suisse zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten zu sehen. YB dominierte vor der Pause fast nach Belieben und kam dank einer Doublette von Moreno Costanzo zu einer verdienten 2:0-Führung.

Kurz nach der Pause sah der Berner Alain Nef nach einem angeblichen Foul am aktiven Bulgaren Dimitar Rangelov die rote Karte. Dieser Platzverweis veränderte die Verhältnisse komplett. Denn nach dem verwerteten Foulpenalty durch den eingewechselten Luzerner Neuzuzug Landry Mouangue kam Luzern auch noch zum Ausgleich. Alain Wiss schloss eine Vorlage von Rangelov ebenso sehenswert ab.

Der «Lucky Punch» für das personell dezimierte Heimteam gelang Raphael Nuzzolo in der 91. Minute. Das 3:2 erzielte der Romand mit einem wunderbaren Lob über FCL-Goalie David Zibung hinweg. Dem Siegtor haftete allerdings der Makel an, dass wenige Sekunden davor ein Foul von Costanzo nicht geahndet worden war.