«FCL-Spieler lassen sich nicht beeinflussen»

Mit einem 0:0 gegen den Leader GC hat sich der FCL gestern auswärts einen wichtigen Punkt gesichert. Das zeige, dass sich die Spieler nicht von den Diskussionen um Trainer und Sportchef beeindrucken lassen, erklärt FCL-Goalie David Zibung.

FCL-Spieler Jamir Hykaim Zweikampf beim Match gegen GC-Spieler Shkelzen Gashi.

Bildlegende: Der Luzerner Jamir Hyka behauptet sich gegen GC-Spieler Shkelzen Gashi. Keystone

Der gewonnene Punkt in Zürich sei wichtig für die Mannschaft, so Zibung. Die Spieler würden jetzt alles daran setzen, vom zweitletzten Tabellenplatz weg zu kommen oder zumindest den Abstand zu vergrössern. Das nächste Spiel geht am Ostermontag, 1. April, auf der Luzerner Allmend gegen Basel.