Zum Inhalt springen
Inhalt

Felssturz Engelberg Das Gestein blieb auf dem Gletscher liegen

Es handelt sich um einen kleineren Felssturz. Die Engelberger Behörden gaben Entwarnung.

Im Gebiet Herrengrassen ereignen sich immer wieder kleinere Felsstürze.
Legende: Im Gebiet Herrengrassen ereignen sich immer wieder kleinere Felsstürze. zvg Gemdeinde Engelberg

Im Gebiet Herrengrassen hat sich der Felssturz auf einer Höhe von 2300 Metern ereignet. Die paar tausend Kubikmeter Gestein blieben auf dem Gletscher liegen. Die Behörden gaben Entwarnung. Es handle sich um einen kleineren Felssturz.

Wasser bringt Gestein in Bewegung

Das Geröll sei auf einer Höhe von 1800 bis 2000 Metern liegengeblieben. Hintergrund dürfte der auftauende Permafrost sein, sagte Martin Odermatt der Gemeindeführungsorganisation. Das freiwerdende Wasser bahne sich neue Wege, was wiederum Gestein in Bewegung bringen könne.

Das unbewohnte Gebiet ist im Winter bekannt für Lawinen, die dann allerdings bis in den Talkessel reichen würden. Unterhalb der Felssturzstelle führt ein Wanderweg von Engelberg über den Surenenpass in Richtung Attinghausen UR. Für diesen bestehe aber keine Gefährdung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.