Fischsterben in Kleiner Aa bei Sempach

Eine unbekannte Flüssigkeit hat den Bach Kleine Aa verschmutzt. Auf einem Abschnitt von 700 Metern ist der gesamte Fischbestand verendet.

Ein toter Fisch im Netz.

Bildlegende: Fischsterben in Kleiner Aa bei Sempach. zvg

Die Verschmutzung vernichtete auf einer Länge von 700 Metern nicht nur die Fische, sondern auch sämtliche Kleinlebewesen. Die Luzerner Polizei hat am Mittwoch Wasserproben genommen und wertet diese aus. Der Verursacher und die Höhe des Schadens sind noch nicht bekannt.

Die Feuerwehr Oberer Sempachersee spülte den betroffenen Bachabschnitt. Weiter waren die Dienststelle Umwelt des Kantons Luzern und die Fischerfachstelle im Einsatz.