Fünf Verletzte nach Selbstunfall

In der Gemeinde Luthern im Kanton Luzern verunfallten am Samstag fünf Personen und verletzten sich. Sie verloren die Kontrolle über ihr selbstgebautes Gefährt.

Eine Holzbank auf vier Rädern.

Bildlegende: Von der Polizei sichergestellt: Das zusammengebaute Fahrzeug, auf dem acht Personen mitfuhren. Luzerner Polizei

Am Samstagnachmittag haben sich fünf Personen verletzt und mussten ins Spital eingeliefert werden. Mit einem selbstgebastelten Gefährt fuhren acht Personen in Luthern die «Chrutzlilochstrasse» talabwärts. Dabei verloren sie die Kontrolle über das Fahrzeug.

Drei Personen konnten abspringen, verletzten sich aber dabei. Die Rega flog die drei mit zwei Helikoptern ins Spital. Eine Person versuchte danach, das Gefährt gegen eine ansteigende Böschung zu lenken. Dabei überschlug sich das Fahrzeug - zwei weitere Personen verletzten sich, konnten sich aber selbst ins Spital begeben.

Die Unfallursache wird noch abgeklärt.