Brand in Emmenbrücke Fünfzig Bewohner mussten in der Nacht evakuiert werden

Wohnblock mit einer Drehleiter der Feuerwehr davor.

Bildlegende: Fünfzig Bewohner mussten aus diesem Haus evakuiert werden. zvg

  • In einem Keller eines Mehrfamilienhaus in Emmenbrücke ist in der Nacht auf Dienstag ein Brand ausgebrochen.
  • Fünfzig Hausbewohner mussten evakuiert werden. Ernsthaft verletzt wurde niemand.
  • Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Ursache ist noch unklar.

Die Rettungskräfte wurden gegen 2.15 Uhr zum Haus im Haldenring im Emmer Ortsteil Emmenbrücke gerufen. Wegen der starken Rauchentwicklung hätten sämtliche Bewohner evakuiert werden müssen, teilte die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Die Personen wurden vorübergehend in der Turnhalle des Krauer-Schulhauses untergebracht. Nach dem Feuerwehreinsatz konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandursache ist bisher unklar. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.