Gemeinsames Kleinwasserkraftwerk von EWL und CKW am Rümlig

Die Luzerner Stromversorger Energie Wasser Luzern EWL und die Centralschweizerischen Kraftwerke AG CKW planen ein gemeinsames Kleinwasserkraftwerk am Rümlig. Die Anlage soll ab 2017 zwischen Schwarzenberg und Malters Strom für gut 2000 Haushalte produzieren.

Handschlag von EWL_CEO Stephan Marty und Felix Graf von der CKW

Bildlegende: Handschlag der Strom-Produzenten CKW und EWL für ein gemeinsames Kleinkraftwerk am Rümlig. zvg

Bisher hatten CKW und EWL den kantonalen Behörden zwei voneinander unabhängige Projekte für die Wasserkraftnutzung des Rümligs vorgelegt: EWL plante ein Kleinwasserkraftwerk gemeinsam mit einem Partner, CKW eines mit ihrer Luzerner Gruppengesellschaft Steiner Energie AG Malters.

Nun spannen EWL und CKW zusammen. Das künftige Partnerkraftwerk erfordere Investitionen zwischen 15 und 20 Millionen Franken, schreiben CKW und EWL in einer gemeinsamen Medienmitteilung vom Montag. Die unterzeichnete Vereinbarung sieht vor, dass sich die CKW mit 60 Prozent und EWL mit 30 Prozent am Werk beteiligen werden.