«Gott ist ein Anderer» - ein Stück zum Stanser Klosterjubiläum

Zum 400-Jahr-Jubiläum des Frauenklosters St. Klara gibt es auf dem Klostergelände ein Freilichttheater. Gespielt werden fiktive Lebensgeschichten von Klosterfrauen aus allen vier Jahrhunderten.

Der Luzerner Autor Christoph Fellmann hat aus den Nekrologen der verstorbenen Schwestern und aus Interviews mit noch lebenden Schwestern zehn fiktive Lebensläufe von Ordensfrauen geschrieben.

Diese Monologe werden von Laienschauspielerinnen an verschiedenen Schauplätzen im Kloster und im weitläufigen Gelände gespielt. Sie handeln von Schlüsselmomenten, vom Klosteralltag, vom Hadern mit dem eigenen Schicksal, vom Tod. Inszeniert wird das Stück von Ursula Hildebrand. Die musikalische Leitung hat Christov Rolla.

Das Publikum stellt sich seinen Theaterabend selber zusammen - je nachdem, welche Lebensgeschichten man sich anhören möchte.

Regionaljournal Zentralschweiz; 17:30 Uhr