Gotthard-Strassentunnel: Alpen-Initiative sammelt Unterschriften

Das Volk soll bereits jetzt Nein sagen können zur zweiten Röhre am Gotthard. Dieser Meinung sind der Verein Alpen-Initiative und 17 weitere Organisationen. Sie haben am Freitag eine Petition lanciert.

Unterschriftensammlung auf dem Luzerner Bahnhofplatz

Bildlegende: Die Alpen-Initiative sammelt Unterschriften gegen den zweiten Gotthard-Strassentunnel. Keystone

Diese Unterschriftensammlung sei eine Volksvernehmlassung, schreibt die Alpen-Initiative in einer Mitteilung. Mit dieser Petition wehrt sich die Alpen-Initiative gegen die Pläne des Bundesrates. Dieser will zur Sanierung des alten Strassentunnels eine zweite Röhre bauen. Nach der Sanierung sollen beide Röhren offen bleiben, allerdings mit nur einer Fahrspur pro Richtung.

Für die Alpen-Initiative ist der Bau einer zweiten Gotthard-Röhre viel zu teuer. Das Geld für den Ausbau fehle dann dafür bei Strassenbauprojekten in den Agglomerationen. Der Verein ist überzeugt, dass die zweite Röhre mehr Verkehr bringt. Bis im April 2013 läuft die Vernehmlassung zur Vorlage des Bundesrates.