Zum Inhalt springen

Grosszügige Sponsoren Luftfahrtsgeschichte zum Anfassen im Verkehrshaus Luzern

Seit heute erwartet die Besucher des Verkehrhauses in Luzern eine neue Sonderausstellung zum Thema Luftfahrt. Sie trägt den Namen «Die Schweiz fliegt!» und bleibt für zwei Jahre. Die Mitarbeiter des Verkehrshauses haben dafür die Halle Luftfahrt neu eingerichtet.

Die Halle steht seit dem Jahr 1972, nun wurde sie für die Sonderausstellung mit neuen Flugzeugmodellen und Flugzeugteilen ergänzt. Neu widmet sich das Verkehrshaus auch sämtlichen Sparten der Luftfahrt: Der Passagier- und Frachtfliegerei, der Leichtaviatik, dem Luftsport, der Luftrettung und der fliegerischen Berufswelt.

Ausstellungshalle im Verkehrshaus Luzern mit diversen Flugzeugen
Legende: Lars Gotsch/SRF

Es sei an der Zeit, dass die Luftfahrt mehr Beachtung bekommt im Verkehrshaus, sagt der Direktor des Museums, Martin Bütikofer. In den vergangenen Jahren seien mit der NEAT-Ausstellung vor allem Bähnler auf ihre Kosten gekommen.

«Aus der Kasse des Verkehrshauses fliessen rund 250'000 Franken in die neue Ausstellung, der grosse Teil kommt von unseren Partnern», sagt Bütikofer. Dies ist denn auch nicht zu übersehen, die Firmenlogos der Sponsoren sind allgegenwärtig.

Anatomie eines Flugzeugtreibwerks
Legende: zvg

Wie gross die Investitionen der Sponsoren genau sind, will Bütikofer nicht sagen. Gross genug jedenfalls, dass Firmen wie Skyguide, Swiss oder auch der amerikanische Triebwerkhersteller Pratt & Whitney mit eigenen Ausstellungsflächen präsent sind.

So können Besucher selber Fuss anlegen bei der Themeninsel «Flugsicherung» gesponsert von der Firma Skyguide. In einem animierten Spiel können sie in die Rolle des Flugverkehrsleiters schlüpfen. Dabei begeht man eine rund 50 Quadratmeter grosse Bodenprojektion und leitet mit den eigenen Füssen die Flugzeuge durch den Luftraum.

Ausstellungsfläche Skyguide
Legende: zvg

Neu geschaffen worden ist der Ausstellungsbereich «Leichter als Luft». Hier geht es im Zeppelin-Simulator auf eine Forschungsmission, hier sind aber auch ein Heissluft-Ballonkorb und jene Ballongondel zu sehen, mit der Bertrand Piccard zum zweiten Weltumrundungsversuch startete.

Kabine eines Zeppelins in einer Ausstellungshalle
Legende: Lars Gotsch/SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.